Kategorie: Feines aus der Hofküche

Backtage, Genießerabende und noch viel mehr …

… das bietet Ihnen und Euch der Herbst auf dem BIO HOF BRINKMANN. Ab sofort findet Ihr alle Termine in unserem Online-Veranstaltungskalender hier auf der Webseite – und Ihr könnt Euch unseren Terminflyer zum Mitnehmen herunterladen.

Der Höhepunkt in den nächsten Monaten ist dabei der nun regelmäßig stattfindende Backtag im Backhaus im Garten des Hofes. Das Besondere dabei: An diesen Backtagen backt nicht der Hof selbst, sondern er bietet Hobbybäckern die Möglichkeit, ihre Backwaren im traditionellen Holzbackofen zu backen – angelehnt an die Backtagtradition, die mit alten Backhäusern in den Dörfern verbunden ist. Denn ein Backhaus im Dorf, das war ein regelmäßiger Treffpunkt an dem gemeinsam gebacken und geklönt wurde. Das ist nun auch in Hagen wieder möglich – und zwar in den Monaten September, Oktober und November an jedem zweiten Samstag.

Im Dezember wird dann das Backhaus sogar an jedem Adventssamstag angeheizt – dann zum Plätzchen-Backen, eine tolle Aktion für Klein und Groß. Am 16. Dezember lädt dann der Hof zusammen mit dem SpVG Hagen-Hardissen zur schon traditionellen Bio-Glühwei(h)nnacht der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau ein – in diesem Jahr gibt es neben dem beliebten Bio-Glühwein damit auch den noch beliebteren lippischen Pickert aus den Pfannen des SpVG.

Doch bis es soweit ist, bietet der Unverpackt-Bioladen auf der alten Fachwerk-Deele noch Genießer-Abende zu den Themen Kartoffeln, Kürbis, Getreide und Hülsenfrüchten an und bringt hier den Interessenten die Vielfalt dieser Lebensmittel näher, die zum größten Teil auch direkt in unserer Region wachsen. Auch in Bielefeld gerösteter Kaffee, Wein & Käse aus der Region können verkostet werden.

Also worauf wartet Ihr noch – wir freuen uns auf Euren Besuch!

Bunte Tomaten aus der Gärtnerei Drewes, Zucchini, Kürbisse und Kartoffeln vom Hof.

Der Sommer zeigt sich von seiner leckersten Seite – und das mit tollen Angeboten. 

Kommt vorbei und deckt Euch mit den leckeren bunten Tomaten aus der Gärtnerei Drewes aus Detmold ein. Frisch biozertifiziert – darüber hinaus hat sich Familie Drewes dem veganen Gartenbau verschrieben. Das Kilo gibt es diese Woche für nur 3,50 Euro / kg. Spontan haben wir unser Mittagsangebot auch noch um eine leckere Tomatensuppe ergänzt. Ein Grund mehr, mal zum Mittagessen bei uns vorbei zu schauen. 

Und auch bei uns auf den Felder wächst es richtig gut. Darum bieten wir Euch diese Woche unsere Zucchini für 2,50 Euro / kg an. Auch unsere ersten Kartoffeln der Sorten „Laura“ (vorwiegend festkochend) und „Nicola“ (festkochend) gibt es diese Woche für 2,50 Euro / kg. Die mehlig kochende im Innern schneeweiße und außen schwarze „Schwarze Ungarin“ bieten wir diese Woche für 2,80 Euro / kg an. Die ersten bunten Kartoffeln gibt es auch schon – hier kostet das Kilo 3,50 Euro.

Des Weiteren gibt es bereits jetzt die ersten Sommerkürbisse – ob Patisson oder Spaghettini – beide bringen für 2,50 Euro / kg tolle Rezeptideen mit.  

Habt Ihr schon damit begonnen mit weniger Verpackung einzukaufen? Dann ist der Sommer doch eine gute Zeit dafür! Bringt Eure Tupperware, Blechbehälter oder Vorratsgläser mit und befüllt diese mit all den tollen leckeren Dingen, die es bei uns im unverpackten Bereich gibt. Neu eingetroffen für alle unter Euch, die sich Ihr Müsli selber mischen – Amaranth-Pops. Aber es gibt noch viel, viel mehr … 

Zum Beispiel: 

  • Chiasamen
  • Leinsaat
  • Sesam
  • Mohn
  • Linsen
  • Kidneybohnen
  • Riesenbohnen
  • Sojabohnen
  • Kichererbsen
  • Erbsen
  • verschiedene Reissorten
  • Polenta
  • Quinoa
  • Grünkern
  • Buchweizen
  • Hartweizengrieß
  • Haselnüsse
  • Walnüsse
  • Cashewkerne
  • Mandeln
  • unsere beliebte Nussmischung
  • getrocknete Aprikose, Feigen, Datteln
  • Sultaninen
  • getrocknete Mango
  • getrocknete Pflaumen
  • getrocknete Maulbeeren
  • getrocknete Aronia
  • kandierte schwarze Nüsse
  • kandierte Kürbiskerne
  • Kürbiskerne
  • Sonnenblumenkerne
  • Basismüslimischung
  • feine Haferflocken
  • Spaghetti
  • Vollkorn Spaghetti
  • Vollkorn Penne
  • Vollkorn Spirelli
  • Nudelhörnchen
  • Bauernspätzle
  • Lasagneplatten
  • Weizen und Weizenmehl Typ 1050
  • Dinkel und Dinkelmehl Typ 1050
  • Lichtkornroggen und Lichtkornroggenmehl Typ 1150
  • Waldstaudenroggen
  • Einkorn
  • Emmer
  • Nacktgerste
  • Nackthafer
  • Hirse
  • Teffmehl
  • Buchweizenmehl fein
  • Lupinenmehl getoastet
  • Rohrohrzucker
  • Steinsalz
  • Meersalz
  • Bunten Pfeffer
  • Kurkuma
  • Zimt und Zimtstangen
  • Senfkörner
  • Nelken
  • Paprika scharf
  • Paprika edelsüß
  • vegane Gummibärchen
  • Tee in grün, als Darjeeling und Ostfriesenteemischung
  • Wildfrüchtetee
  • „Schiet-Wetter“-Tee
  • Kräutertee „Sonnengruß“
  • Kräutertee „Blütenreigen“

 

Land & Lecker: Unsere Rezepte.

Wir sind schon ganz aufgeregt – am Montag, 19. September 2016 ist es nun soweit – die Folge Land & Lecker vom BIO HOF BRINKMANN wird um 20.15 Uhr im WDR ausgestrahlt. Wir kennen das Ergebnis auch noch nicht und sind darum sehr gespannt, welche der vielen Aufnahmen aus fünf Drehtagen den Sprung in den 45 Minuten-Film geschafft haben. Außerdem wollen wir endlich wissen, wie den anderen Damen unser Menü denn nun genau gefallen hat und wie viele Punkte sie uns dafür gegeben haben. Wenn Ihr schon mal schauen möchtet, womit wir die anderen Landfrauen im Detail verwöhnt haben:

Hier geht’s entlang zu unseren Rezepten!

Und wir haben uns noch etwas ganz Besonderes für Euch ausgedacht. Auf Vorbestellung könnt Ihr Euch am kommenden Samstag zwischen 9 und 14 Uhr im Hofladen einen Teil unserer etwas anderen, regionalen Hauptspeise zum Nachkochen abholen. Und zwar in Form einer „Kochtüte“, die genau für vier Personen alle Zutaten enthält um einen panierten Kräuterseitling (natürlich frisch aus dem Extertal von Fungi Delikat) in Beinwell mit einem Kartoffelmuffin zu kochen – statt frischem Wildkräuterpesto gibt es dazu eine leckere Sauce. Mit dabei natürlich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, damit alles gelingt.

Hier entlang geht es zur Vorbestellung der Kochtüte.

Worauf also noch warten – wir freuen uns auf Eure Vorbestellungen!

Um die Frische aller Zutaten zu garantieren können wir diese Tüte leider nicht versenden. Vielen Dank für Euer Verständnis!

 

 

Kochen Sie mit uns! Noch freie Termine in 2016.

Haben Sie Lust bekommen einfach mal mit uns zu kochen? Uns bei dem, was wir in unserer Küche so mit bunten Kartoffeln, vielseitigen Kürbissen, alten Getreidesorten, wilden Kräutern und fruchtigen Wildfrüchten anstellen über die Schulter zu schauen, um ganz neue Ideen und Impulse für Ihre Küche zuhause zu bekommen? Dann zögern Sie nicht und reservieren Sie sich gleich noch einen der freien Plätze in den noch in 2016 stattfindenden Veranstaltungen – einem raffiniert regionalem Outdoorkochkurs oder bei den ausgefallenen Genussaktionen, die wir in Kooperation mit www.erlebniskochen.de anbieten.

Ein Sommermenü.

Wildes Sushi. Ein Rezept angelehnt an unsere Land & Lecker-Vorspeise.

10 Beinwellblätter putzen, Stängel entfernen und im Wasserdunst kurz dämpfen, auf einem Brett auslegen.
100 g Vollkornreis in
250 ml Gemüsebrühe mit einem
Thymianzweig darin gar kochen. Anschliessend mit
Sojasauce abschmecken.

5 Taglilienblüten oder Blätter der Fettehenne putzen und in Streifen schneiden.
3 Schwarze Nüsse vierteln.

Die Beinwellblätter mit dem abgekühlten Reis füllen, die Taglilien / Fettehenne und die Schwarzen Nüsse in die Mitte des Reises legen, so das man Beides an den Enden der Rolle später sehen kann. Die Blätter fest aufrollen und in ca. 3 cm lange Rollen schneiden. Eine Platte mit Schwarzem Ketchup bestreichen und die Sushi-Röllchen darauf setzen. Anschliessend die Röllchen auch von oben mit ein wenig Ketchup beträufeln.

Gefüllte Zucchini.

1 Zucchini (500 g) putzen und längshalbieren, mit einem Löffel etwas Fruchtfleisch rausnehmen und würfeln.
100 g Gerste in
250 ml Gemüsebrühe garen.
1 Zwiebel putzen, Pellen und würfeln, dann in
2 EL Olivenöl mit der gekochten Gerste (und dem Zucchinifleisch/kann auch roh weiterverwendet werden) anbräunen und mit
1 Bund Wildkräuter (nach Saison) fein gehackt und
2 EL Schmand vermengen. Alles gut abschmecken mit
Wildkräutersalz und
Pfeffer (wer mag gibt noch 2 EL Tomatenmark dazu).
Die Gerstenmasse in die Zucchini füllen.
Die restliche Masse in eine Auflaufform streichen, die Zucchini hinein setzen.
1/8 l Gemüsebrühe angießen,
Auflaufform schließen und bei 200°C, ca. 30 Min garen, mit frischem Lichtkornroggenbrot, Wildkräuterbutter und einem Wildkräutersalat oder Wildkräutersalatbouquet servieren.

Wildkräuter- & Blüten-Salat

400 g junge Kräuter/Blütenblätter
(Je nach Saison 2 geriebene Äpfel)
8 Blätter Weinbergknoblauch, fein gehackt
3 EL Olivenöl
4 EL Wildkräuteressig
1 EL Wildkräutersenf
etwas Rohrohrzucker oder Honig
Meersalz oder Wildkräutersalz
Pfeffer
1 Hand voll Taubnesselblüten (weiß, rot, gelb)
½ Kopf Bataviasalat

Öl, Essig, Senf, Zucker, Salz und Pfeffer gut miteinander verrühren, so dass eine dickflüssige Soße entsteht. Den Salat mit den restlichen Zutaten anrichten und das Dressing über dem Salat verteilen, mit den Nessel-Blüten bestreuen

Wildkräutersalatbouquet

Für das Dressing:
250 ml Wildkräuterssig
250ml SoyaCuisine
1 EL Löwenzahnsenf
4 EL Olivenöl
Honig Frühlingstracht
Blütensalz

Salatbouquet pro Person:
5 Spiere Fenchellaub
3 Kapuzinerkresseblüten mit Stängel
Je 2 Meldesprossen, Hopfensprossen, Johanniskrautsprossen
5 Spiere Vogelmiere
5 Blatt Gänsefingerkraut
2 Blatt Frisée-Salat
2 Blatt Lollo-Rosso
2 Schnittlauch oder Spitzwegerichblätter

Die Salatbouquets zu kleinen Sträußen binden. Zum Binden die Schnittlauch oder Spitzwegereichblätter nehmen. Dann die Sträuße mit dem Dressing beträufeln.

Blüten-Butter

1 Hand voll Blüten (Rose, Kornblume, Salbei, Ringelblüte, Malve, Speisetagetes)
1 EL Olivenöl
250 g Butter
Wildkräutersalz

Butter schon eine Stunde vor Gebrauch aus dem Kühlschrank nehmen. Blüten zupfen oder fein hacken.
Die Butter und das Öl mit dem Schneebesen weich schlagen, etwas Salz dazugeben, Blüten untermengen.
In Frischhaltefolie wickeln und zur Rolle formen. Butter im Kühlschrank fest werden lassen.

Wir wünschen guten Appetit!

Land & Lecker auf dem BIO HOF BRINKMANN

Das waren aufregende Tage bei uns auf dem Hof (aber auch auf anderen Höfen in ganz NRW) in der letzten Zeit … wir haben uns dazu entschieden, bei Land & Lecker anzutreten um zu zeigen, dass auch ein rein vegetarisches Gericht mit vielen Wildkräutern sehr, sehr lecker sein kann. Natürlich kamen dabei viele unserer Hof-Produkte zum Einsatz – die letzten alten und die ersten frischen bunten Kartoffeln, eine bunte Auswahl an Wildkräutern der Saison von Beinwell bis Waldziest, schwarzer Ketchup, verschiedene Wildkräutersenfsorten, unser Rosen-Mohn-Pesto und natürlich auch das süße Rosenpesto. Mal schauen, wie eine solche, doch etwas gewagte Kombination, bei den anderen Landfrauen ankommt!

Am 14. Juni war es soweit – die dritte Folge der nächsten Land & Lecker-Staffel des WDRs machte Station bei uns und mit ihr bekamen wir Besuch von den fünf anderen „Ladies“, die ebenfalls bei dieser Staffel mit dabei sind. Bevor die Damen bei uns im Café Platz nehmen durften, um unser etwas außergewöhnlichen Menü zu geniessen, waren sie mit dem unverkennbaren Land & Lecker Oldtimers in Bad Salzuflen und im LWL-Ziegeleimuseum unterwegs. Nach einem verregneten Morgen gab es dann am Nachmittag beim Hofrundgang viel Sonnenschein! Einen sehr schönen Bericht über den Land & Lecker-Besuch bei uns hat die LZ-Redakteurin Cordula Gröne geschrieben: Land & Lecker in der LZ vom 18. Juni 2016

Zu sehen ist unsere Folge von Land & Lecker am 19. September um 20.15 Uhr im WDR-Fernsehen. Wir sind schon sehr gespannt, was wir von dem ganzen Material, dass hier an fünf Tagen gedreht wurde dann zu sehen sein wird! Vielen Dank an das ganze Team und die anderen Ladies für die tollen Tage! Mittlerweile ist auch Folge 4 „im Kasten“ – diese Woche hat der Bus in Kamp-Lintfort auf dem Biolandhof Frohnenbruch (ebenfalls einem Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau, wie wir es ja auch sind) Station gemacht und am 20. Juli geht es dann in die Eifel!

Der Start der ganzen Staffel ist am 5. September, ebenfalls um 20.15 Uhr im WDR-Fernsehen.

Hofrezepte: Unser ZEIT-Kochtag-Menü

Gestern war es soweit – im Rahmen des ZEIT-Kochtages gab es bei uns auf dem Hof erstmals schon im April einen „Outdoor“-Kochkurs. Mit dabei waren Stella & Florian vom Blog „Food Fetisch“, die auch das tolle Titelbild gemacht haben. Hier geht es direkt zum Bericht der Beiden.

Für alle, die dabei waren und auch die, die nicht dabei sein konnten, hier die Rezepte zum Nachkochen:

Baumblätter-Salat

400 g junge Baumblätter
3 Blätter vom Wilden Meerrettich
2 geriebene Äpfel
8 Blätter Weinbergknoblauch, fein gehackt
3 EL Olivenöl
4 EL Löwenzahnessig
1 EL Quittensenf
etwas Rohrohrzucker oder Honig
Meersalz
Pfeffer
1 Hand voll Taubnesselblüten (weiß, rot, gelb)

Öl, Essig, Senf, Zucker, Salz und Pfeffer gut miteinander verrühren, so dass eine dickflüssige Soße entsteht.

Den Salat mit den restlichen Zutaten anrichten und das Dressing über dem Salat verteilen, mit den Blüten bestreuen

Kartoffel-Stockbrot

250 g Dinkelvollkornmehl
100 g gekochte, zerstampfte Kartoffeln
50 g rohe, geriebene Kartoffeln
1 Pck. Hefe
40 ml Kochwasser der Kartoffel
1 EL gehackte Wildkräuter
1/2 TL Meersalz
12 Haselästchen von ca. 30 cm Länge

Stockbrotteig gut verkneten und 10 Minuten durchkneten. Dann 1 Stunde gehen lassen an einem warmen Ort.

Jetzt die Wildkräuter einkneten. Den Teig in 12 Portionen teilen und 15 cm lange Stangen auf einer bemehlten Fläche rollen. Die Stücke um die Haseläste wickeln. Die Stockbrote ca. 30 Minuten gehen lassen dann in eine heiße Pfanne geben und ca. 5 – 10 Minuten in der geschlossenen Pfanne backen lassen.

Wildkräuter-Quark

2 Handvoll Wildkräuter
(Gundermannblätter, Schafgarbe, Giersch, Sauerampfer, Bergknoblauch, Pimpinelle, Taubnessel, Knoblauchsrauke, Löwenzahn)
500g Magerquark
200 g saure Sahne
3 EL Sahne
Meersalz,
Pfeffer

Alle Kräuter, getrennt gesammelt, verlesen, waschen und fein hacken. Quark mit saurer Sahne und Sahne cremig rühren und mit Salz, Pfeffer abschmecken. Kräuter hinzugeben und durchmischen. Mit ein paar Gundermannblüten dekorieren.

Backkartoffeln

Pro Person 1 große Red Fantasy Kartoffel
waschen und sauber bürsten.
Die Kartoffeln in einer großen Pfanne nebeneinander legen.

½ Tasse Wasser
angießen. Deckel schließen und die Kartoffeln 30 Min. über dem Feuer garen. Zu den Kartoffeln Wildkräuter reichen.

Mahonien-Limonade

1/2 Hand voll Mahonienblüten
5 Stängel Giersch
5 Stängel Waldmeister
2 Zitronen
1 EL Honig
2 l Wasser

Alle Kräuter grob hacken, mit dem Saft von 2 Zitronen pürieren und den Honig dazugeben. Alles gut vermischen und kalt stellen. Vor dem Servieren den Ansatz durch ein Sieb streichen und mit Wasser aufgießen. Wer mag gibt Blüten-Eiswürfel in Gläser und gießt dann mit der Limonade auf.

Japanischer Knöterich Dessert

800 g Knöterichsprossen
putzen, waschen, in feine Ringe schneiden, einige Köpfe zurück legen, dann in

750 ml Beerensaft
die Knöterichringen gar kochen.

300 g Rohrohrzucker
mit

1 Pck Apfelpektin
vermengen und zu dem Knöterich geben. Alles noch einmal aufkochen und 2 Min. sprudelnd weiter kochen lassen. Das Kompott in 12 Gläser füllen und kalt stellen. Das erkaltete Kompott mit Sahne dekorieren und jedes Glas mit einem Knöterichsprossen- Köpfchen anrichten.

Wir wünschen Guten Appetit!

Lust auf mehr Kocherlebnisse auf unserem Hof bekommen? Dann melden Sie sich doch gleich für einen unserer nächsten Kochkurse an.

 

Fit in den Frühling mit einem Wildkräuter-Smoothie

Zutaten für einen Liter Wildkräuter-Smoothie

  • 1 Apfel aus heimischer Erzeugung nur grob zerteilt mit Schale
  • 1 Banane geschält
  • 1 kleine Möhre (circa 100 Gramm) oder eine kleine Rote Bete, je nach Geschmack
  • 2 Hand voll frische Wildkräuter – z. B. junge Brennnesselblätter, junge Taubnesselblätter, etwas wilde Rauke, junge Löwenzahnblätter, etwas Schafgarbe, junge Spitzwegerichblätter, …
  • 3 Eßlöffel frisches Leinöl
  • 2 Eßlöffel Haferflocken (insgesamt circa 500 Gramm Obst und Gemüse und andere Zutaten)

Zubereitung

Obst und Gemüse grob zerteilen, zusammen mit den restlichen Zutaten in den Mixer geben und mit Apfelsaft auf 1 Liter auffüllen. Circa 1 Minute auf höchster Stufe Mixen.

Viel Spaß beim Genießen!

ZEIT Kochtag am 22. April – wir sind mit dabei!

Wer gutes Essen schätzt, gerne selbst kocht und sich ausgewogen ernähren möchte, der ist in Deutschland eigentlich gut aufgehoben: Eine Vielzahl kulinarischer Traditionen spiegelt sich in der deutschen Esskultur wider. Hochwertige Lebensmittel sind überall und jederzeit verfügbar.

Doch trotz dieser guten Voraussetzungen kann man den Eindruck gewinnen, dass den Deutschen ihre Ernährung nicht besonders am Herzen liegt. Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern geben wir für unsere Lebensmittel sehr wenig Geld aus. Hauptsache billig und viel, so scheint manch ein Konsument zu denken. Und gerade wer berufstätig ist, findet häufig gar nicht die Zeit, sich über das, was er zu sich nimmt, lange Gedanken zu machen. Das Bewusstsein für regionale und saisonale Unterschiede geht dabei zusehends verloren.

Darum beteiligen wir uns mit gleich zwei Veranstaltungen am  ZEIT Kochtag, der rund um den 22. April 2016 zum zweiten Mal stattfinden wird. Denn auch wir wollen wir ein Zeichen gegen diese Entwicklung setzen. Hunderte Kochbegeisterte beteiligen sich, indem sie Freunde oder Verwandte zu einem geselligen Essen einladen – oder eben an einer öffentlichen Veranstaltung, zum Beispiel bei uns auf dem Hof, teilnehmen:

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen.

© 2015 BIO HOF BRINKMANN | DE-ÖKO-022