Aktuell kein Versand der „Lippischen Palme“ mehr.

Liebe Kunden, liebe Gastbesteller,

wir werden den Versand der „Lippischen Palme“ erst einmal einstellen und nur noch die eingegangen Bestellungen abarbeiten. Vielen Dank für Euer Verständnis. Bitte seht auch von weiteren Bestellungen ab, da ein zeitnaher und reibungsloser Versand von Glasware in der Vorweihnachtszeit leider nicht möglich ist – da das Versandaufkommen einfach zu groß ist. Und wir möchten ja, dass die Ware, die wir versenden auch unversehrt bei Euch ankommt. Solltet Ihr die Lippische Palme häufiger einkaufen wollen – so wendet Euch doch einfach an einen Einzelhändler, Unverpacktladen oder Feinkostladen Eures Vertrauens in Eurer Nähe und bittet diesen, diesen besonderen Grünkohl in sein Sortiment aufzunehmen – hierzu sollte er sich dann direkt an den Erzeuger (www.lippische-palme.de) wenden. Sollte hier eine größere Nachfrage bestehen, wird es bestimmt Mittel und Wege geben, das dieser Grünkohl auch bei Euch erhältlich sein wird.

Auch sind wir ein wenig erschrocken über die verschiedensten, teilweise sehr überzogenen, Reaktionen, die uns von Bestellern der „Lippischen Palme“ erreichen. Wir sind ein kleiner Betrieb, der die Lippische Palme in geringem Umfang nebenher versendet – und das auch immer nur dienstags nach dem erfolgten Zahlungseingang. Da wir insgesamt nur wenige Pakete versenden – und hier in erster Linie Sackware an unsere Getreide- und Haferkunden – haben wir mit UPS nur einen Versand-Dienstleister und wir möchten das auch mittelfristig nicht ändern. Bisher haben wir nur gute Erfahrungen mit UPS gemacht. Sollte es einigen von Euch anders ergehen tut uns das leid – aber wir können uns das auch nur durch das erhöhte Versandaufkommen jetzt im Dezember erklären. Da kann schon mal etwas schief gehen oder auch ein Zustellfahrzeug nicht wie geplant und angekündigt kommen – das ist einfach nur menschlich. Wir haben in dem Moment, in dem das Paket unseren Hof verlässt auch nur die gleichen Informationen zum Sendungsverlauf wie Ihr – wenn Ihr uns denn Eure E-Mailadresse hinterlassen habt. Auch haben wir dann keinen Einfluss mehr darauf, was mit dem Paket passiert. Das Ihr auf Eure Pakete wartet verstehen wir – auch wir hoffen sehr, dass die Ware schnell und unbeschadet bei Euch ankommt. Sollte dem nicht so sein finden wir gerne mit Euch und UPS zusammen eine Lösung für das Problem. Das kann dann natürlich ein wenig dauern – denn wir möchten ja mit UPS auch die Kostenfrage geklärt haben bevor wir Euch auf unsere Kosten neue Ware schicken – anders geht das leider bei einem so kleinen Unternehmen wie dem unseren nicht und wir hoffen hierfür auf Euer Verständnis.

Wir bitten Euch von bösen Mails an unsere Adresse mit absurden Forderungen nach einer unverzüglichen Rückerstattung der von Euch bezahlten Beträge abzusehen. Wartet einfach ab, ob das Paket bei Euch ankommt – nutzt den Trackinglink und vereinbart ggf. einen neuen Liefertermin mit UPS oder die Abholung an einem UPS Access Point.

Vielen Dank,