SPEISEKAMMER Rezeptideen | Woche 1.

Wildkräutersmoothie.

1 Handvoll Wildkräuter – Brennnesseln, Löwenzahn, Gundermann
1 Apfel
1 Banane
150 ml Apfelsaft
100 ml Hafermilch oder 100 g Joghurt
1 EL feine Haferflocken

Tipps für das Pürieren:
Mit einem Hochleistungsmixer.
Früchte, die mit Schale verwendet werden sowie Blattgrün gut waschen. Andere Zutaten schälen und ggf. in grobe Stück schneiden. Erst die weichen Früchte in den Mixbehälter geben, anschließend mit den restlichen Zutaten auffüllen, ggf. Wasser nach Konsistenzwunsch hinzufügen. Solange mixen, bis eine einheitliche, cremige Konsistenz entstanden ist. Mit einem leistungsstarken Mixer dauert das in etwa 1 Minute.

Ohne Hochleistungsmixer.
Erst das Blattgrün und die Flüssigkeit in den Mixer füllen und ca. 30 Sekunden pürieren. Für einen zweiten Mixdurchgang die restlichen Zutaten hinzufügen und solange mixen, bis eine möglichst einheitliche, cremige Smoothie-Konsistenz entstanden ist.

Wildkräutersalat.

½ Eis-, Eichblattsalat oder einfach Schnittsalat fein geschnitten, 3 Hände voll milde Wildkräuter, ebenfalls fein geschnitten. 2 Äpfel fein würfeln, eine Handvoll Cocktailtomaten oder eine Tomate fein würfeln, 1 Banane in Würfel geschnitten. Alles in einer Schüssel miteinander vermengen.

Dressing
1 Glas Löwenzahnblütensenf, 1El Sauerrahm, 1 EL Schmand, 1 El Joghurt, etwas Zitronensaft, etwas Rosensirup zum Verrühren, Salz, Pfeffer zum Abschmecken. Dressing über den Salat geben und gut unterheben. Mit Blüten servieren.

Zum Spargel: Wildkräutersprossen und Edelpilzen mit Bergknoblauch Aioli

Wildkräutersprossen in etwas Bratöl kurz anbraten und dann zwischen den gegarten Spargelstangen zum Servieren anrichten.

Für die Edelpilze eine Zwiebel fein hacken und andünsten. Die nach Belieben klein geschnittenen Pilze dazu geben und kurz anbraten.

Dazu ein Bergknoblauch-Aioli reichen:

2 Bergknoblauchzwiebeln mit Grün, bzw. 10 Bergknoblauchblätter fein hacken, mit 100 ml Mandelmilch und ½ TL Rohrohrzucker fein pürieren, dabei langsam 150 ml Olivenöl zugießen, bis die Masse cremig ist.
Die Masse weiter pürieren, dabei 1/2 TL Meersalz dazu geben und 3 Spritzer Zitrone unter die Masse rühren.

© 2015 BIO HOF BRINKMANN | DE-ÖKO-022